Ozean statt Gefängnis!

Delfine müssen aus den Delfinarien gerettet werden!

Noch immer werden in Europa und auch in Deutschland Delfine in Delfinarien gefangen gehalten. In der völlig unnatürlichen Umgebung und tierquälerischen Haltung werden viele Delfine krank und sterben viel früher als in der Natur.

Unterstützen Sie den Kampf gegen diese gechlorten Gefängnisse!

Delfine leiden schrecklich in Delfinarien!
Gefangene Delfine sterben in aller Regel früh – viel früher als in der freien Natur. Die Enge und die Einsamkeit sind so schlimm für die Tiere, dass es sogar schon Selbstmorde gab! Bei Zuchtversuchen sind Fehlgeburten und früher Kindstod häufig.

Allein in Nürnberg und Duisburg – zwei der verbliebenen Delfingefängnisse in Deutschland – sind bislang zwischen 80 und 90 Delfine in Gefangenschaft gestorben, vermutlich sogar weit mehr, denn die Zuchtbücher und Todeslisten werden von den Zoos geheim gehalten.

Diese Tierquälerei, die auch in Deutschland noch stattfindet, muss endlich aufhören! Die letzten Delfinarien in Deutschland – und dem Rest von Europa und der Welt – müssen geschlossen werden.

Mit Ihrer Spende helfen Sie, den immer noch in Deutschland gefangenen Delfinen zu helfen.

Hier können Sie direkt online spenden