< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 >

KITz: Ein Projekt des Arbeiter Samariter Bund

Gründungsjahr:
2009
Spendenkonto:
Kontonr: 43143999
BLZ: 701 500 00
Stadtsparkasse München
Verwendungszweck: KITz
KITz:  Ein Projekt des Arbeiter Samariter Bund

Aufgaben & Ziele:


Das Krisen-Interventions-Team KIT-München steht unter der Trägerschaft des Arbeiter-Samariter-Bundes RV München/ Obb. e.V.

Über das Projekt:

Immer wieder werden auch Kinder Opfer traumatischer Ereignisse. Sie müssen z. B. den Verlust eines Elternteils verkraften, der auf tragische Weise ums Leben kam oder werden Augenzeugen dramatischer Unglücksfälle.

Das Krisen-Interventions-Team KIT-München begleitet schon seit vielen Jahren Kinder unmittelbar nach solchen extremen Belastungen, allein im vergangenen Jahr 143 mal.

Dabei konnte im Akutgeschehen „Erste Hilfe an der Seele“ geleistet werden.

Frau Kern, die KITz-Projektleiterin, berichtet, dass diese frühe Stabilisierung hilfreich, eine weitere Unterstützung von Kindern und Jugendlichen in der unmittelbaren Folgezeit aber dringend notwendig ist.

Die Kinder, die KITz unterstützen möchte, befinden sich am Scheideweg und brauchen einen Wegweiser! Ein Trauma erschüttert das Verständnis, das Kinder von sich und ihrer Welt haben.

Es löst Gefühle von Hilflosigkeit und Ohnmacht aus. Sich aufdrängende Gedanken und Bilder können Angst machen, neue Verhaltensweisen die Kinder selbst und auch ihre Familien verunsichern.

Die Mitarbeiter möchten:

-den Kindern erklären, was ein Trauma bewirken kann und dass ihre Reaktionen und Gefühle ganz normal sind.

-Kindern helfen, ihre Selbstheilungskräfte zu entdecken und ihre guten und gesunden Fähigkeiten zu nutzen.

-durch Imagination hilfreiche Bilder entwickeln, für eine zunehmende Kontrolle über die innere Welt.

-Distanzierungsübungen vermitteln, damit Kinder lernen, Überflutung und Aufregung zu steuern und selber zu beeinflussen.

-wirksame Stabilisierungstechniken vermitteln.

Kontakt

KITz: Ein Projekt des Arbeiter Samariter Bund

Arbeiter-Samariter-Bund RV München/ Obb. e.V.
Krisen-Interventions-Team München
Adi-Maislinger-Str. 6-8
81373 München

Ansprechparter Frau Kern:


Telefon: 089-74363 105

E-Mail: www.krisenintervention-muenchen.de

Prominente & Auktionen