< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 >

NCL Stiftung

Gründungsjahr:
2002
Spendenkonto:
Hamburger Sparkasse
Kto: 105 922 30 30
BLZ: 200 505 50
NCL Stiftung

Aufgaben & Ziele:

NCL ist die Abkürzung für eine sehr seltene Stoffwechselkrankheit mit
tödlichem Verlauf (Neuronale CeroidLipofuszinose). Gleichzeitig steht diese Abkürzung für das Leitbild einer jungen Hamburger Stiftung, die sich der gezielten Bekämpfung dieser Krankheit widmet. Denn für die leidtragenden Kinder, ca. 400 in Deutschland, ist es ein National Contestfor Life.

Trotz realistischer Therapiechancen ist NCL bislang unheilbar. Denn die
Betroffenen haben kaum Fürsprecher auf Seiten des Staates, der Industrie
oder privater Förderer. Auf medizinischer Seite fehlt das koordinierende
Netzwerk, welches hilft, weltweit vorhandenes Wissen zu bündeln.
Ziel der Stiftung ist es daher, durch einen eigenen Naturwissenschaftler
die Erarbeitung neuer Ergebnisse zu forcieren, konsequent zu verbinden und
Heilung zu ermöglichen.

Ausschlaggebend für die Stiftungsgründung war die Diagnose der Krankheit
bei Tim Husemann, dem Sohn des Stifters, Ende des Jahres 2001.

Kontakt

NCL Stiftung

National Contest for Life
Holstenwall 10
D - 20355 Hamburg


Telefon: (040) 69 666 74 0

E-Mail: info@ncl-stiftung.de

Webseite: www.ncl-stiftung.de

Prominente & Auktionen