< 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 >

Irmengard-Hof

Gründungsjahr:
2011
Spendenkonto:
LIGA Bank eG
Kontonummer: 240 00 22
BLZ: 750 903 00
Irmengard-Hof

Aufgaben & Ziele:

Der IRMENGARD-HOF mit der angebauten Scheune ist Teil des ehemaligen Klosterguts in Mitterndorf. Dieser Dreiseithof liegt etwa 2 km von dem Ort Gstadt entfernt in nordöstlicher Richtung am Ufer des Chiemsees. Die Benediktinerinnen, von denen die Björn Schulz STIFTUNG den Hof gepachtet hat, haben ihren Sitz im Kloster Frauenwörth auf der Fraueninsel.

m Sommer 2009 übernahm die Björn Schulz STIFTUNG den IRMENGARD-HOF im Rahmen eines Erbpachtvertrages für 92 Jahre. Das Klostergut Mitterndorf der Abtei Frauenwörth stand viele Jahre leer. Die neue Nutzung ist ganz im sozialen Sinne der Benediktinerinnenabtei. Hier sollen, wie bereits im ROSEMARIE-FUCHS-HAUS an der Nordsee, Nachsorgereisen für Familien mit schwerst- und chronisch kranken Kindern durchgeführt werden.

Am bayerischen Chiemsee entsteht eine Haus zur psychosozialen Nachsorge für Familien mit einem krebs- oder chronisch kranken Kind. Dazu hat die Björn Schulz STIFTUNG, die sich seit fünf Jahren in Bayern für diese Familien umfassend engagiert, einen wunderschönen Dreiseithof vom Benediktinerinnenkloster Frauenwörth in Erbpacht übernommen.

Der Dreiseithof im Ortsteil Mitterndorf wird nach umfangreicher Sanierung und aufwendigem behindertengerechten Umbau den Familien zur Verfügung stehen. Für das Vorhaben, das in zwei Bauabschnitten verwirklicht werden soll, sind insgesamt 4,5 Millionen Euro veranschlagt.

"Das Klostergut Mitterndorf der Abtei Frauenwörth steht seit vielen Jahren leer. Die neue Nutzung ist ganz im sozialen Sinne der Benediktinerinnenabtei", so Äbtissin Johanna vom Benediktinerinnenkloster.

Diese Einrichtung ist für krebs- und chronisch sowie für schwerst- und unheilbar kranke Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene und deren Angehörige und Freunde, für trauernde Angehörige sowie für alle Menschen, die am Betreuungs-, Begleitungs- und Behandlungsprozess beteiligt sind, konzipiert. Erfahrene Mitarbeiter führen darüber hinaus psychosoziale Maßnahmen zur Stärkung des Selbstwertgefühls und Selbstvertrauens der Kinder durch.

32 überwiegend rollstuhlgerecht Zimmer entstehen hier. Alle Zimmer werden über einen Aufzug zu erreichen sein. Sie sind mit zwei bis vier Betten für Gäste d.h. für Gruppen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, Familien, Pflegekräfte, Therapeuten, Betreuer und Seminarteilnehmer ausgestattet. Auf jeder Etage wird es in jedem Gebäudeteil eine kleinere Küche und neben dem Gemeinschaftsraum eine größere Küche geben.

Das Windrad, Wahrzeichen von Mitterndorf, bleibt erhalten und soll künftig für die Stromgewinnung genutzt werden.

Kontakt

Irmengard-Hof

Björn-Schulz-Stiftung
c/o Ulrike Albrecht
Elsenheimerstrasse 28
80687 München


Telefon: 089-2196367228

E-Mail: ulrike.albrecht@bjoern-schulz-stiftung.de

Webseite: www.sonnenhofberlin.de/irmengard-hof-187.html